Warum eigentlich Yogi Beauty?

Yogi bedeutet in der Einheit und Unendlichkeit ruhen. Wahre Schönheit hat nicht nur etwas mit einem tollen Make up zu tun. Es geht vor allem um eine positive Ausstrahlung. Wer sich selbst liebt und sich selbst etwas gutes tut, wird sicherlich auch im Leben mehr auf Liebe treffen als jemand, der von vorneherein mit einer negativen Grundeinstellung durch das Leben schleicht.

Und gerade mir sind innere Werte, innere Ruhe und Ausgeglichenheit sehr wichtig.

Als Hundehalterin fehlt mir auch oftmals die Zeit, mich perfekt gestylt in den Alltag zu werfen. Aber ab und an muss ich eben auch in die Trickkiste greifen. Denn es klingt so herrlich einfach, dass Augenringe praktisch wie weggeblasen sind, wenn man genügend schläft. Manchmal, gerade als Selbständige, die eben auch noch Hobbys hat und auch noch Hunde im Haushalt, klappt das nicht so ganz mit dem genügen Schlaf. Manchmal ist es noch nicht mal möglich, sich gesund und ausgewogen zu ernähren, jedenfalls nicht 365 Tage im Jahr. Gut, dass es dann eben entsprechende Mittel aus der Trickkiste gibt 🙂

Über Schönheit wußte Sophia Loren übrigens Folgendes:

Charme ist der unsichtbare Teil der Schönheit, ohne den niemand wirklich schön sein kann.

Was ist eigentlich Yogi?

Früher im Dartverein hatten wir einen, der hieß Yogi. Ich kann mit fug und Recht behaupten, dass bei ihm niemand an innere Ruhe gedacht hat. Seinen Namen hatte er wohl von der US-amerikanischen Comic-Figur, dem Yogi Bär.

Nein, es geht hier nicht um Schönheit mit vielen Haaren, sondern ich dachte eher an einen Yoga praktizierenden bzw. lehrenden Mann.