Make-up Grundausstattung Basics um das Gesicht schminken

Als ich mich das erste Mal schminken wollte, ich glaube im zarten Alter von ca. 13 Jahren, habe ich jede Menge Zeug gekauft, was ich am Ende gar nicht benötigt habe. Ob 13 Jahre nun besonders früh ist, um erste Versuche mit Make-up und Co. zu sammeln sei mal dahin gestellt, es ist auf jeden Fall zu früh um zu viel Geld für etwas auszugeben, was man nun wirklich nicht benötigt.

Gelernt habe ich damals auch Folgendes: Besser erst mal ein Wochenende im stillen Kämmerlein üben und das fertig angemalte (ja, die ersten Versuche gingen nun mal eher in Richtung anmalen, dafür sah man auch wirklich keinen einzigen Pickel mehr) wohlmeinenden Beobachtern zeigen. Bevor man geschminkt aus dem Haus geht, sollte man erstmal etwas üben und sich das Grundwissen über Schminken angeeignet haben.

Schminken lernen

Gerade bei Youtube gibt es eine ganze Menge an Videos, die sich mit dem Thema Schminken lernen ausführlich beschäftigen. Diese zeigen meist nicht nur wie es geht, sie verraten auch Tipps und Tricks, wie man zum Beispiel einen perfekten Lidstrich hinbekommt, oder schwungvolle Wimpern.

Zum Üben reicht durchaus Kosmetik aus der Drogerie.

Wer erst mal üben möchte, sollte bei der Make-up Grundausstattung erst einmal auf günstigere Produkte aus Supermarkt und Drogerie zurückgreifen. Gerade wenn die Flasche mit dem Make-up-Entfernen schneller leer wird als man gucken kann, sollte es eben nicht eure Kosmetik von Chancel oder Dior sein, die per Wattepad und Kosmetiktuch vernichtet werden.

Abschminken

Wer sich anmalt, muss sich auch wieder abmalen, eh abschminken. Vor allem bevor man abends ins Bett geht gilt die Ausrede ich bin so müde nicht wirklich. Denn Schminke verstopft die Poren, hindert unsere Haut am Atmen und sorgt dafür, dass sich diese in der Nacht nicht regenerieren kann.

Make-up Grundaustattung:

Kommen wir nun zur Make-up Grundaustattung. Man braucht nicht unbedingt alle diese Produkten sofort für den Anfang. Wenn ihr Spaß am Schminken habt, wird nach und nach automatisch immer mehr zu eurer Sammlung an Beauty-Produkten hinzukommen. Da jeder eine andere Haut hat und vielleicht auch andere Schwerpunkte setzen möchte (dem einen sind die Augen sehr wichtig, der andere möchte perfekt betonte Lippen), sollte auch ein jeder selber entscheiden, welche Produkte besonders wichtig sind.

Teint – Gesicht schminken – Grundausstattung für die Grundlage

Für den Teint gibt es so einiges. Wer eher ein Tages Make Up auflegen möchte, benötigt auch noch nicht wirklich Fundation (flüssiges Make-up) oder Make-up selbst. Was ganz ratsam ist, ist ein Puder, dieses sollte am besten von einer Naturkosmetik-Linie sein. Mir hat am Anfang durchaus auch eine leicht getönte Tagescreme ausgereicht. Akzente habe ich anders gesetzt.

Concealer

Concealer dienen dazu Augenringe und Rötungen abzudecken. Ein Concealer ist meist flüssig, sodass man diesen perfekt mit den Fingern in die Haut einarbeiten kann. Wer ständig unter Augenringen leidet, sollte allerdings diese nicht nur abdecken, sondern auch mal seinen Arzt (dann am besten ungeschminkt) fragen, ob vielleicht ein Eisenmangel vorliegt. Womit wir fast schon bei den inneren Einflüssen auf unser Aussehen sind. Aber dazu in einem anderen Post mehr.

Abdeckstift

Concealer sind prima um Rötungen und Augenringe zu kaschieren, für Pickel und starke Unreinheiten ist ein Abdeckstift besser geeignet. Diese sind relativ fest und cremig und haften daher besser über den Pickel des Anstoßes als der Concealer es könnte.

Kompaktpuder

Um einen matten und etwas ebenmäßigeren Teint zu haben und Concealer und Abdeckstift zu fixieren, könnt ihr euch ein Kompaktpuder kaufen.

Highlighter, Bronzer, Blush

Diese Produkte dienen dazu das Gesicht bzw. Partien davon extra zu betonen.

Augen schminken

Um die Augen zu schminken kann man auf so einige Produkte setzen. Meist reicht es aber aus, wenn man die Wimpern mit Mascara etwas in Szene setzt.

Mascara

Mascara gehört unbedingt in die Make-up Grundausstattung hinein. Mascara ist nichts anderes als Wimperntusche und sie hilft Augen besonders toll zu betonen. Man kann mit farbiger Wimperntusche auch tolle Akzente setzen, für den Alltag ist aber schwarze oder braune Wimperntusche gut geeignet. Ich liebe es mir damit einen dramatischen Augenaufschlag anzutuschen. Als Brillenträgerin sollte man das Mascara übrigens immer gut trocknen lassen, sonst gibts kleine Fliegenfußabdrücke auf der Innenseite der Brille.

Kajal und Eyeliner

Um die Wimpern zu verdichten, kann man, wenn man will, einen Lidstrich ziehen. Entweder man nimmt dafür einen Kajal oder einen Eyeliner. Hierfür sollte man unbedingt eine ruhige Hand haben. Der Vorteil eines Eyeliner liegt darin, dass man damit gut sichtbare Linien ziehen kann, während ein Kajalstrich doch etwas verschwommen aussieht. Allerdings bietet ein Kajal auch noch andere Möglichkeiten.

Lidschatten

Für ein normales Augenmake-Up benötigt man drei verschiedene, am besten auf einander abgestimmte, Lidschatten Farben. Daher sollte man gerade als Anfänger eher auf ein Set setzen. Meist bekommt man dann sogar vier zueinander passende Farbtöne aufeinmal (Lidschattenquattros, Lidschattenpaletten).

Lippen

Für den Alltag sind sheere Lippenstifte ideal. Zudem sind solche Produkte relativ leicht aufzutragen und daher für Anfänger perfekt. Solche Produkte haben ein glossiges Finish und geben etwas Farbe ab, also ein guter Kompromiss zwischen Lipgloss und Lippenstift. Oder man greift gleich zum Lipglosse. Ob man für Lippenstift auch noch einen Lippenbegrenzer braucht, hängt auch von der Farbe ab. Für ein knalliges Rot ist das fast zu empfehlen.

Zubehör Pinsel und Co

Einiges an Make-Up wird mit den Fingern aufgetragen, gerade für Puder benötigt man aber auch mal einen Pinsel. Zwar gibt es beim Puder meist eine Quaste dazu, aber gerade Puder lässt sich mit einem Puderpinsel besser auftragen. Zur Grundausstattung sollte also ein Puderpinsel gehören.

Blushpinsel

Wer für den Teint auch auf Blush, Bronzer & Highligter setzt, sollte hierfür auch einen Pinsel verwenden, dafür gibt es den Blushpinsel.

Lidschattenpinsel

Ich nehme dafür lieber die Sticks, aber manchmal ist ein Lidschattenpinsel doch besser. Allerdings kommt man hier nicht mit einen aus, sonst werden die Farben unschön. Eigentlich bräuchte man also mehrere Lidschattenpinsel, aber mit einem Lidschattenpinsel, der ein Mittelding zwischen Shader (Lidschattenpinsel) und Blender (Pinsel zum Verblenden) ist, lässt sich trotzdem ein schönes Augenmake-up zaubern.

Fazit Make Up Basics und Grundausstattung

Mit der Make Up Grundausstattung kann man schon so einiges anfangen. Es kann aber durchaus vorkommen, dass man diese eher für Familienfeiern oder zum Ausgehen so richtig benötigt und für den Alltag zum Beispiel nur auf ein Lippglos oder etwas Mascara setzt. Wobei es nicht selten ist, dass sich in einer Grundausstattung zum Schminken nur irgendeine Gesichtscreme und etwas Mascara wiederfindet. Was zeigt, dass vielen Frauen eben das Betonen der Augen sehr wichtig ist. Auf den oben genannten Produkten lässt sich aber aufbauen. Für einen natürlichen Tageslook reichen diese aber meist aus.

Man sollte aber nicht zu viel auf Farbe und Co. setzen. Natürlich kann man morgens Augenringe wegschminken bzw. abdecken, besser ist es aber mit gesunder Ernährung und genügend Schlaf dafür zu sorgen, dass diese gar nicht so auffallen.

Und hier noch ein Video passend zum Thema Grundausstattung und Schminken lernen:

3 MINUTEN Make Up für SCHULE / UNI / ALLTAG in 9 SCHRITTEN mit DROGERIE Produkten

Und hier noch ein Video passend zum Thema Grundausstattung und Schminken lernen:
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.